TCM: 4 Dinge, die du vielleicht noch nicht über Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) wusstest

Für meinen Podcast „Wonder of Weight Loss“ unterhalte ich mich immer wieder mit spannenden Menschen und ihren bewegenden Hintergründen. Einer dieser Menschen wurde auf einem absolut vorbestimmten Weg in mein Leben geführt und begeistert mich: Franziska Trebuth, Expertin für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Im Interview mit ihr wurde mir recht schnell klar, dass nicht nur sie als Frau etwas ganz Besonderes ist, sondern auch ihre TCM-Ernährung.

Bei TCM geht es um die Anschauungsweise, wie Körper, Psyche und Natur zusammenhängen. Wer wissen möchte, wie Körper und Geist funktionieren, blickt auf die Gesetzmäßigkeiten der Natur und untersucht, welche davon immer stimmen können. Diese Erkenntnisse lassen sich dann auf uns Menschen anwenden. Körper, Psyche und Geist sind eins. Essen, Trinken, Atmung – alles gehört zusammen. Und das Beste ist: Diäten spielen in der Traditionellen Chinesischen Medizin keine Rolle.

Das wusste ich noch gar nicht! Du auch nicht? Dann habe ich noch 4 wirklich interessante Dinge für dich, die Du vielleicht ebenfalls noch nicht über TCM wusstest.

1. Die Traditionelle Chinesische Ernährung dreht sich um die Mitte

Die Mitte ist Zentrum, das wir mit der Ernährung sehr gut beeinflussen können: Nämlich die Verdauung. Hier wird Klares und Trübes voneinander getrennt. Aus der Verdauung wird jede Zelle unseres Körpers genährt, aber auch unser Geist und unser Gehirn. Verdauung und Psyche sorgen dafür, dass wir gut in unserer Mitte ruhen.

2. Die TCM-Ernährung setzt auf Fleisch! Aber in Maßen

Fleisch gibt uns Power und ist gut, um Blut und Qi aufzubauen. Wer bislang aber kein Fleisch isst, muss nicht wegen TCM damit anfangen: Es gibt Menschen, die aus Sicht der chinesischen Medizin gar kein Fleisch brauchen. Wer allerdings körperlich hart arbeitet, sollte nach TCM ruhig Fleisch essen. Doch auch hier kommt es auf die Menge an: Kleine Mengen sind für den Körper besser zu verarbeiten als große. Die Mitte muss das, was Fleisch für unsere Verdauung bedeutet, nämlich erstmal verarbeiten. Wichtig ist übrigens: Fleisch ist nicht Wurst!

3. Nie wieder kalte Hände und Füße Dank des richtigen Essens

Wer immer kalte Hände und kalte Füße hat, sollte mal mit einem warmen Essen in den Tag starten. Kleine Frostbeulen ziehen viel aus der Wärme im Essen! Warme Nahrung wärmt den ganzen Körper. So einfach kann es sein.

4. Iss Süßes, aber das richtige Süße

Wenn Du Gelüste auf Süßes hast, höre in Deinen Körper hinein: Was braucht er wirklich? Will der Körper Süßes, braucht er Energie. Dieses Bedürfnis äußert er mit einer Art Heißhunger auf Süßigkeiten. Bedeutet aber nicht, dass wir Schokolade oder Kekse essen müssen! Dieser Zucker, den unser Körper braucht, findet sich in „süßen“ gesunden Lebensmitteln: Karotten, Süßkartoffeln, Pastinaken, Reis, Getreide oder auch Hirse.

Als Anhaltspunkt kann man sagen: Alles, was gelb und rund ist, birgt meist auch Süße. So kommt der Körper auf seine Kosten und dadurch, dass man gesunde Süße in seine Ernährung einbaut, gibt der Körper Ruhe. Heißhungerattacken auf Süßkram gehören so sehr schnell der Vergangenheit an. Das Süße steht in der TCM für die Mitte und das Element der Ruhe. Wer auf Süßes oder Kohlenhydrate verzichtet, fällt aus seiner inneren Mitte und sorgt dafür, dass der Körper immer weiter nach Süßem schreit.

Über die TCM-Expertin Franziska Trebuth

Franziska Trebuth hat Komplementärmedizin studiert und eine Ausbildung zur Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gemacht. Diese Thematik wurde Franziska ein Stück weit mit in die Wiege gelegt: Bereits ihre Mutter Beatrice Trebuth praktiziert TCM, ist Autorin mehrerer Bücher zum Thema und Expertin für die Fünf Elemente Ernährung. So wurde Franziska schon von Kind auf mit gesundem Essen und fernöstlicher Ernährung konfrontiert.

Neben ihrer Tätigkeit als Ernährungsberaterin und ihrem Schaffen als Heilpraktikerin für Akupunktur hat sie gemeinsam mit ihrer Mutter ein fantastisches Buch veröffentlicht: „Das TCM-Kochbuch – Einfach Gesund Essen to go“. Außerdem bieten die beiden tolle Retreats an, über die ihr auf Franziskas Website mehr erfahren könnt.

Franziska hat in ihrem Leben übrigens noch nie eine Diät gemacht. Wie sie das geschafft hat und was hinter ihrer Geschichte steckt, erfahrt ihr in einer neuen Folge meines Podcasts „Wonder of Weight Loss“.