Interview: Abnehmen ohne Hunger – das soll funktionieren? Nina-Carissima erzählt, wie!

Was Bloggerin Nina-Carissima zum Thema “Abnehmen ohne Hunger” zu sagen hat, verrät sie Dir im Interview. Denn sie hat ihre ganz persönliche Diät-Geschichte für uns veröffentlicht. Nina-Carissima war bei HAPPY’N’ESS im Coaching und berichtet in ihrem Blog „Ich mach dann mal Sport“ von ihren Erfahrungen – direkt aus dem Coaching und einmal mit einer Rückschau, 6 Wochen nach dem Coaching. Im Podcastinterview erzählt sie Dir ausserdem ihre Geschichte. Welchen Einfluss hatte ihre Oma auf ihr Essverhalten? Und wie hat sich „Germany’s Next Topmodel“ auf ihr Körpergefühl und ihr Wohlfühlen ausgewirt? „Dein Leben wird besser, wenn Du dafür sorgst, dass es besser wird“, sagt Nina heute.

Das Thema Fitness war Nina-Carissima bis vor kurzem noch gar nicht so präsent. Dennoch fasste sie für sich den Entschluss, Sport zu machen. Das war der Startschuss für ihren Blog „Ich mach dann mal Sport“, auf dem Du sie auf ihrer Reise zu einem bewussteren und gesünderen Lebensstil begleiten kannst.

Hör Dir das ganze Interview an – hier oder auf iTunes, Spotify oder in deiner Podcast-App.

Im Interview gibt sie offen zu: ICH BIN KEINE GRÖSSE 34

Nina-Carissima war schon als Kind etwas kräftiger. Für ihre Verhältnisse jedoch normal. Heute würde sie vielleicht als adipös betitelt werden. Im Teenageralter bis Anfang 20 war Nina mit einer Kleidergröße von 38 die Dickste in ihrem Freundeskreis. Das war auch die Zeit, in der die Journalistin anfing, sich viel mit dem Thema Diäten zu beschäftigen. Zudem startete damals gerade die TV-Casting Show „Germany’s Next Topmodel*, welche Ninas Bild eines weiblichen Körpers zusätzlich stark beeinflusste, weil sie nie so aussah, wie eine von den Kandidatinnen.

Nina-Carissima erzählt im Interview von ihrer ersten Diät: die  startete sie bereits in der Abiturzeit

Auslöser dafür war ein Schwarm, der einen negativen Kommentar über ihre Figur machte. Das verletzte Nina-Carissima sehr und löste aus, dass sie anfing, sich mit anderen Mädchen zu vergleichen. Daraus stellte sie fest, dass die einfach viel weniger essen und schlussfolgerte für sich, dass sie mit einer Diät starten musste: Die Low-Carb-Diät. Dies funktionierte gar nicht für Nina-Carissima, weil sie einfach immer Hunger hatte.

Abnehmen ohne Hunger? Erstmal folgte ein Diätmarathon

Danach testete Nina-Carissima vieles aus, u.a. auch eine Eiweißdiät, was dazu führte, dass ihr Schweiß anfing nach Katzenurin zu riechen und schlanker wurde sie auch nicht. Es folgten diverse Stoffwechseldiäten, aber nichts funktionierte. Das brachte Nina-Carissima irgendwann dazu, einfach mal auf ihr Bauchgefühl zu hören.

NINAS DIÄTTIPP:
UNTERHALTE DICH WIEDER MEHR MIT DIR SELBST!

Für Nina-Carissima ist gesunde Ernährung eine ausgewogene Ernährung, ganz ohne Verbote. Die Journalistin hört mittlerweile ganz auf ihre Intuition und fühlt in sich hinein, um herauszufinden, auf was ihr Körper gerade Hunger hat. Wenn Nina das tut, fühlt sie sich nicht nur gesünder, sondern ist auch körperlich fitter. Der Körper darf entscheiden, was er gerade braucht und worauf er Lust hat und wenn das mal eine Pizza ist, dann gönnt sich Nina auch die. „Jeder wandelt mit einer Essstörung da draußen rum, weil keiner mehr sich richtig damit auseinandersetzt, was ihm selbst gut tut“, sagt Nina. Das Idealgewicht ist das, womit Du und Dein Körper sich am wohlsten fühlt.

Musst Du erst abnehmen, um Dich zu akzeptieren oder musst Du Dich erst akzeptieren, um abzunehmen?

Früher hätte Nina-Carissima darauf geantwortet, dass sie erst abnehmen muss, um sich akzeptieren zu können. Heute sieht sie das genau anders herum. Nina hat eben erst ihren Sohn auf die Welt gebracht und demnach ein paar Kilos mehr drauf, aber das ist völlig okay für sie. „So, wie es gerade ist, ist es fein“, sagt Nina-Carissima von sich selbst und ist mit diesem Gefühl deutlich entspannter. Kopf abschalten und nicht dauernd über Essen nachdenken, ist Nina-Carissimas Motto.

DU MUSST DICH MIT DIR SELBST AUSEINANDERSETZEN

Der Weg hin zur intuitiven Ernährung führt nicht daran vorbei, sich mit sich selbst und seinen Glaubenssätzen zu beschäftigen. Das bestätigt auch Nina-Carissima, denn sie erwischte es vor nicht allzu langer Zeit ziemlich kalt, weil einige Faktoren zusammenspielten, die zum Burnout führten. Im Zuge dessen musste Nina-Carissima sich mit sich selbst auseinandersetzen und weiß, dass der Weg zu sich selbst der schmerzhafteste ist, sich aber lohnt. Vor allem auch, wenn es darum geht, sich wieder selbst zu vertrauen und eine intuitive Ernährung anzustreben. Deine Einstellung ist so wichtig, wenn es darum geht, sich im eigenen Körper wohl zu fühlen.

Im Interview sagt sie: ES NERVT ALLES, WAS ES AN DIÄTEN GIBT

Was Nina-Carissima am meisten am aktuellen Diätmarkt nervt, ist, dass jeder von sich meint, dass er den „heiligen Gral“ entdeckt hat. „Dein Leben wird besser, wenn Du dafür sorgst, dass es besser wird“, stellt Nina-Carissima im Interview klar. Nina-Carissima ist Genießerin und zwingt sich keine Verbote mehr auf. Ihr geht es darum, dass jeder seinen Weg findet, sich wohl zu fühlen, weil genau das gesund ist. Das möchte Nina-Carissima auch in ihrem Blog “Ich mach dann mal Sport” vermitteln.

Du möchtest wissen, wie Nina-Carissima ihre Intuition auch für den Sport nutzt und warum sie Pole Dance ausprobiert? Dann hör dir unbedingt die Podcastfolge mit Nina-Carissima an.